Gartenverein Schlossblick e.V. Quedlinburg
Gartenverein Schlossblick e.V.        Quedlinburg

Gartenarbeiten im Januar

 


Ein- und zweijährige Blumen

  • Planung der Bepflanzung für das kommende Gartenjahr. Kataloge und Internetauftritte von Gärtnereien und Samenhandlungen durchforsten.

Stauden

  • Dahlien-, Gladiolen- und Begonienknollen im Keller überprüfen und von alten Wurzelresten und überflüssiger Erde befreien.

  • Ersatzknolle der Gladiolen von der alten und verbrauchten Knolle trennen.

Ziersträucher und Zierbäume

  • Blütensträucher, die nicht im Frühjahr blühen ausholzen. 

  • Bei zu dichtem Stand Sträucher ausgraben und umsetzen. 

  • Gegebenenfalls immergrüne Sträucher von der Schneelast befreien.

Obst

  • Baumpflege durchführen: Obstbäume (außer Steinobst) auslichten, abgestorbenes Holz entfernen - Erziehungs- und Instandhaltungsschnitt. Schnittwunden verschließen.

  • Klebe- und Fanggürtel entfernen.

  • Fruchtmumien entfernen und vernichten.

  • Steinobst düngen.

  • Weinreben und Kiwi an frostfreien Tagen Winterschnitt durchführen. Schnittflächen von Kiwi mit Baumwachs verschließen.

  • Am Beerenobst (Stachelbeere, Johannisbeere, Brombeere etc.)alte Triebe entfernen, abgetragene Himbeerruten entfernen falls nicht schon nach der Ernte geschehen.

  • Falls nicht im Spätsommer geschehen, können Stecklinge von Stachel- und Johannisbeeren geschnitten werden. Bewurzelung im Haus im Wasserglas.

  • Achtung bei Frost keine Schnittarbeiten.

Gemüse und Kräuter

  • Anbauplan für Gemüse für das Frühjahr erstellen dabei Fruchtfolge beachten.

  • Samenbestände überprüfen und gegebenenfalls Samen bestellen.

Allgemeines und weitere Tätigkeiten

  • Wenn es nicht zu kalt ist Herbstarbeit nachholen: Komposthaufen umsetzen, Branntkalk verteilen.

  • Winterschutz kontrollieren.

  • Überprüfung der Pflanzen im Winterlager auf richtige Temperatur und Feuchtigkeit. Kontrolle auf Schädlingen: u. a. Blattläuse, Schildläuse und Spinnmilben.

 

 

Gartenarbeiten im Februar

Im Februar ruht der Garten noch. Und doch gibt es schon wichtige Gartenarbeiten im Februar: Obstbäume schneiden und pflanzen. Ebenfalls im Gartenkalender des Monats Februar zu finden ist die Aussaat diverser Gemüsesorten im Haus. 

Ein- und zweijährige Blumen

  • Erste Aussaat von Sommerblumen wie Löwenmäulchen, Petunie, Salbei, Studentenblume (Tagetes) in Anzuchtkästen oder Frühbeet.

Stauden

  • Am Monatsende Antreiben der überwinterten Begonienknollen. 

  • Fuchsien ans Licht stellen, leichte Dünnergabe

  • Aussaat von Stauden in Anzuchtkästen oder Frühbeet.

Ziersträucher und Zierbäume

  • Blütensträucher pflanzen

  • Gegebenenfalls immergrüne Sträucher von der Schneelast befreien.

Obst

  • Falls noch nicht erledigt Arbeiten aus dem Januar nachholen.

  • Veredlung und Umveredlung bei Obstbäumen vorbereiten.

  • Obstbaumschnitt und Baumpflege bis Anfang März abschließen.

  • Neupflanzungen von Obstbäumen und Obststräuchern

  • Pfirsich- Aprikosen- und Kirschspaliere vor Sonne schützen, sonst droht zu früher Austrieb und später Schaden durch Spätfröste.

  • Rebschnitt abschließen.

  • Achtung bei Frost keine Schnittarbeiten.

Gemüse und Kräuter

  • Frühkartoffeln im Keller auf Hürden zum Vorkeimen legen.

  • Aussaat von Salat ins Frühbeet.

  • Aussaat von Tomaten, Paprika, Chili und Peperoni etc. im Haus. Nach dem Keimen etwas kühler stellen.

Allgemeines und weitere Tätigkeiten

  • Frühbeetkasten saatfertig machen

  • Kalkstickstoff in die Beete geben

 

 

Gartenarbeiten im März

Im März beginnt das Frühjahr. Die ersten Frühblüher zeigen sich nun, der Winter verabschiedet sich. Zu den Gartenarbeiten im März gehört es, bei warmer Witterung die Winterabdeckung zu entfernen. Ebenfalls im Gartenkalender des Monats März steht das Aussähen etlicher Sommerblumen etc. Außerdem ist Pflanzzeit für Bäume und Sträucher. 

Ein- und zweijährige Blumen

  • Aussaat von frostunempfindlichen Blumensamen wie Wicken, Kapuzinerkresse, Lupine und Mohn.

Stauden

  • Stauden pflanzen. 

  • Gladiolenknollen legen und bis Ende April 14-tägig wiederholen.

  • Angetriebene Begonienknollen in Töpfe oder Balkonkästen setzen.

  • Alte Blütenstände an Hortensien und anderen Stauden und Sträuchern entfernen.

  • Winterschutz entfernen. 

Ziersträucher und Zierbäume

  • Pflanzung von Bäumen.

  • Pflanzung aller Sträucher inklusive Rosen.

  • Winterschutz entfernen. 

  • Rosen und Blütensträucher (z.B. Hortensien) düngen.

Obst

  • Pflanzung junger Obstbäume: Pflanzerde und Lehm mit in die Pflanzgrube geben, gut einschlämmen und Baumscheibe feucht halten.

  • Steinobst veredeln.

  • Entfernen des alten Kalkanstrichs

  • Beerensträucher (Stachelbeere, Johannisbeere, Brombeere, Himbeeren etc.) und Weinreben neu Pflanzen

  • Rhababer vorsichtig in kräftige Erde pflanzen.

Gemüse und Kräuter

  • Frühbeet: Aussaat von Blmenkohl, Gurke, Lauch, Zwiebeln, Kohlrabi, Wirsing und Sellerie. Bei geeignetem Wetter Frühbeet lüften.

  • Freiland: erste Aussaat von Möhren, Radieschen, Erbsen, Rettich, Spinat und Kräutern.

  • Tomaten und Paprika pickieren und vereinzeln.

  • Bärlauch ernten.

Allgemeines und weitere Tätigkeiten

  • Rasen: Abrechen der Laub- und Holzreste, Entmoosen, Vertikulieren, Düngergabe.

 

 

Gartenarbeiten im April

Im April beginnt die Vegetatonszeit so richtig, alles spriest und treibt. Wichtige Gartenarbeiten im April sind das Veredeln von Obstbäumen. Ebenfalls im Gartenkalender des Monats April: jetzt Kräuter und Stauden teilen.

Ein- und zweijährige Blumen

  • Aussaat ins Frühbeet, weniger empfindliche Pflanzen bereits im Freiland.

Stauden

  • Teilung von Stauden, die nicht im Frühjahr blühen. 

  • Gladiolen und Anemonen legen.

Ziersträucher und Zierbäume

  • Beste Pflanzzeit für Nadelbäume, immergrüne Gehölze.

  • Rosen zurückschneiden, Wildtriebe entfernen.

  • Kletterrosen anbinden. 

  • Bei Kletterhortensien nach dem sichtbaren Austrieb Abgestorbenes entfernen.

  • Weniger empfindliche Kübelpflanzen ins Freie stellen (z.B. Oleander)

Obst

  • Umveredeln von Obstbäumen.

  • Säubern der Erdbeerbeete. 

  • Beerensträucher (Stachelbeere, Johannisbeere, Brombeere etc.) auf Schädlinge untersuchen.

  • Zitrusfrüchte und Feige in Kübeln ins Freie - eventuell Frostschutz bei Spätfrösten.

Gemüse und Kräuter

  • Teilung ausdauernder Kräuter.

  • Frühbeet: Aussaat von Kohl, Rote Beete, Lauch, Gurke, Kürbis (und Zierkürbis) 

  • Freiland: Nachholen, was im März noch nicht ausgesät wurde. Weitere Aussaat von Erbsen, Würzkräuter und Möhren

  • Legen der angetriebenen Kartoffeln.

  • Bärlauch ernten bis zur Blüte

Allgemeines und weitere Tätigkeiten

  • Rasen: Düngen, bevorzugt während einer Regenperiode. Erstes Mähen. Lücken neu einsäen.

  • Vorbereitung der Beete, die im Mai mit frostempfindlichen Pflanzen bepflanzt werden.

 

 

Gartenarbeiten im Mai

Mit den Eisheiligen Mitte Mai ('Kalte Sophie' am 15. Mai) ist in den meisten Regionen Deutschlands die Zeit der Frostgefahr vorbei. Wichtige Tätigkeiten im Gartenkalender Mai sind das Auspflanzen von frostempfindlichen Gemüsepflanzen und Blumen.

Ein- und zweijährige Blumen

  • Vorgezogene Pflanzen auspflanzen

  • Kletterpflanzen an Klettergerüst heften.

  • Aussaat von Glockenblume und Sonnenblume

Stauden

  • Abgeblühte Polsterstauden säubern

  • Verwelktes Laub von Zwiebelpflanzen entfernen.

  • Stauden an Stäbe anbinden, z.B. Lilie, Flammenblume, Kugeldistel etc.  

  • Frostempfindliche Kübelpflanzen (Fuchsien, Wandelröschen etc.) ins Freie stellen, düngen. Dabei mindestens alle zwei Jahre umtopfen. 

Ziersträucher und Zierbäume

  • Verblühte Fliederdolden entfernen.

  • Bei Rosen Wildtriebe entfernen.

  • Kletterrosen anbinden. 

Obst

  • Baumscheiben lockern, wässern und von Unkraut frei halten.

  • Rhabarber ernten, Blüten ausbrechen. 

  • Beete Sommer über vorsichtig hacken und lockern.

Gemüse und Kräuter

  • Nach den Eisheiligen ('kalte Sophie' am 15. Mai) alles auspflanzen.

  • Gurken, Tomaten, Kohlrabi und Salat möglichst bei kühlerem und feuchten Wetter auspflanzen.

  • Aussaat von Stangen- und Buschbohnen.

Allgemeines und weitere Tätigkeiten

  • Rasen: Regelmäßig Mähen.

 

 

Gartenarbeiten im Juni

Der Gartenkalender im Monat Juni bringt die erste Erntearbeiten mit sich: u.a. Erdbeeren, Kirschen und frühes Beerenobst. Im Ziergarten gehört nun das entfernen der verblühten Blüten zu den Gartenarbeiten. 

Ein- und zweijährige Blumen

  • Aussaat der Frühjahrs- und Sommerblüher für das Folgejahr: Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht, Akelei, Malve, Fingerhut, Nelken.

Stauden

  • Verwelkte Blüten und Blütenstände entfernen.

  • Großwachsende Stauden an Stäbe anbinden.

Ziersträucher und Zierbäume

  • Hecken zum Monatsende schneiden.

  • Bei remontierenden Rosen verwelkte Blüten entfernen, Kraft für neue Blüten statt Fruchtbildung.

  • Klettersträucher anbinden. 

Obst

  • Bei Trockenheit Obstbäume (insbesondere junge Bäume) wässern.

  • Obstbäume düngen.

  • Sommerschnitt bei Obstbäumen zur Förderung der Blüte im Folgejahr.

  • Zu üppigen Fruchtansatz ausdünnen.

  • Ernte von Kirschen, Stachelbeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren.

  • Zu erneuernde Erdbeerstauden nach der Ernte entfernen. Ausläufer von Erdbeeren, die nicht zur Nachzucht benötigt werden entfernen.

  • Weinreben: Triebe anheften, Geiztriebe ausbrechen übermäßiges Laub entfernen. 

  • Beete Sommer über vorsichtig hacken und lockern.

Gemüse und Kräuter

  • Folgesaat von Erbsen, Bohnen Kohl und Rote Beete.

  • Tomaten anbinden.

  • Gurken ausspitzen zur Förderung der Fruchtbildung.

  • Am Monatsende frühe Kartoffeln ernten.

Allgemeines und weitere Tätigkeiten

  • Rasen: Regelmäßig Mähen. In Trockenperioden Rasen wässern.

 

 

Gartenarbeiten im Juli

Der Gartenkalender im Hochsommer: Im Monat Juli geht es weiter mit der Ernte und Verarbeitung vieler Obstarten. Doch der Gärtner muss auch schon an das kommende Jahr denken, zu den Gartenarbeiten im Juli gehört auch das Aussehen der zweijährigen Blumen. 

Ein- und zweijährige Blumen

  • Aussaat der Frühjahrs- und Sommerblüher für das Folgejahr: Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht, Akelei, Malve, Fingerhut, Nelken.

  • Sämlinge pikieren.

  • Beete pflegen: lockern, düngen, wässern.

Stauden

  • Verwelkte Blüten und Blütenstände entfernen.

  • Großwachsende Stauden an Stäbe anbinden.  

Ziersträucher und Zierbäume

  • Hecken schneiden.

  • Bei remontierenden Rosen verwelkte Blüten entfernen, Kraft für neue Blüten statt Fruchtbildung.

  • Letzte Düngung bei Rosen

Obst

  • Bei Trockenheit Obstbäume (insbesondere junge Bäume) wässern.

  • Letzte Düngung von Obstbäumen.

  • Nach Ernte Schnitt bei Sauerkirsche, Aprikose.

  • Veredlung von Apfel, Birne und Pflaume bei trübem Wetter.

  • Obstbaumstützen aufstellen.

  • Ernte von Kirschen, Sauerkirsche, Klaräpfel, Gaishirtle (frühe Birnen), Himbeeren, Stachelbeere, Johannisbeere und späte Erdbeeren.

  • Weinreben: Geiztriebe ausbrechen übermäßiges Laub entfernen. 

  • Zurückschneiden der Jungtriebe beim Kiwi.

  • Beete Sommer über vorsichtig hacken und lockern.

Gemüse und Kräuter

  • Aussaat von Möhren und Chinakohl.

  • Tomaten, Gurken und Zucchini gießen.

  • Kartoffeln ernten.

Allgemeines und weitere Tätigkeiten

  • Rasen: Seltener und höher Mähen wegen Austrocknungsgefahr. In Trockenperioden Rasen wässern.

 

 

Gartenarbeiten im August

Im August werden nun die Tage schon wieder merklich kürzer, langsam kündigt sich das Ende des Sommers an, das Wachstum der Pflanzen verlangsamt sich merklich. Im Gartenkalender August gilt es zu beachten, dass bei allem gärtnerischem Ehrgeiz nun das Düngen eingestellt werden sollte. Zu den Gartenarbeiten im August gehört der Schnitt des Steinobstes nach der Ernte.

Ein- und zweijährige Blumen

  • Sämlinge pikieren.

  • Auspflanzen der der nachgezogenen zweijährigen Frühjahrs- und Sommerblüher.

  • Beete pflegen: lockern, düngen, wässern.

Stauden

  • Verwelkte Blüten und Blütenstände entfernen.

  • Stecklinge von Fuchsien und Perlagonien nehmen.

  • Teilung von Stauden.

Ziersträucher und Zierbäume

  • Rosen nicht mehr düngen.

Obst

  • Ernte von Pfirsich, frühe Äpfel und Birnen, Brombeeren, Mirabellen und Zwetschgen.

  • Fallobst aufsammeln, um die Ausbreitung von Krankheiten und Schädlingen zu verhindern.

  • Wenn nötig Obstbäume stützen.

  • Nach Ernte Schnitt bei Sauerkirsche, Aprikose, Pflaumen und anderem Steinobst.

  • Ausschneiden abgetragener Himbeerruten.

  • Weinreben: Geiztriebe ausbrechen übermäßiges Laub entfernen. 

  • Zurückschneiden der Jungtriebe beim Kiwi. Wobei darauf zu achten ist, dass genügend Triebe verbleiben, an ihnen bilden sich Blüten und Früchte im kommenden Jahr.

  • Neupflanzung von Erdbeerstauden.

  • Nach der Ernte Stecklinge von Beerensträuchern wie Stachel- und Johannisbeere nehmen.

Gemüse und Kräuter

  • Ernte vieler Gemüsesorten.

  • Zwiebeln ernten wenn Laub trocken wird.

  • Tomaten ausgeizen. Zum Monatsende entspitzen.

  • Aussaat von Spinat und Feldsalat.

Allgemeines und weitere Tätigkeiten

  • Rasen: Seltener und höher Mähen wegen Austrocknungsgefahr. In Trockenperioden Rasen wässern. Letzte Düngung.

 

 

Gartenarbeiten im September

Die Gartenarbeiten im September sind gezeichnet vom Übergang von Sommer zu Herbst. Themen im Gartenkalender in diesem Monat sind unter anderem: Die Gemüse- und Obsternte, die Neupflanzung vieler Zier- und Obstbäume sowie das Setzen von Zwiebeln von Frühblühern. 

Ein- und zweijährige Blumen

  • Aussaat von Steifmütterchen und Veilchen im kalten Kasten

Stauden

  • Aussaat von Lupine, Mohn, Margerite und Rittersporn 

  • Teilung von Stauden, die im Frühjahr und Sommer blühen

  • Ende September bis Oktober: Pflanzung von Zwiebeln der Frühjahrsblüher: Schneeglöckchen, Krokusse, Narzissen, Hyazinthen, Traubenhyazinthe, Tulpen

Ziersträucher und Zierbäume

  • Herbstneupflanzung von Gehölzen planen, Pflanzung ab Oktober 

Obst

  • Ernte von Pflaumen und Weintrauben.

  • Obstbaumstützen kontrollieren bzw. aufstellen

  • Fallobst aufsammeln 

  • Herbstneupflanzung von Obstgehölzen planen, Pflanzung ab Oktober

  • Teilung von Rhabarber

Gemüse und Kräuter

  • Folgesaat von Spinat und Feldsalat (Ackersalat)

  • Rosenkohl entspitzen

  • Gegen Monatsende Tomaten abernten und im Haus nachreifen lassen. 

Allgemeines und weitere Tätigkeiten

  • Rasen weniger mähen

  • Bei frühen Frösten gegebenenfalls Pflanzen schützen und abdecken.

 

 

Gartenarbeiten im Oktober

Im Oktober gehen die Erntearbeiten zu Ende. Wichtige Gartenarbeiten im Oktober sind die Neupflanzung von Zierbäume und -sträucher, für die nun die beste Pflanzzeit ist. Ebenfalls im Gartenkalender des Monats Oktober stehen Wintervorbereitungen, wie das Reinholen von exotischen Kübelpflanzen. 

Ein- und zweijährige Blumen

  • Herausnehmen der abgeblühten Pflanzen und Beete umgraben.

  •  Zweijährige Pflanzen für den Winter vorbereiten, Winterschutz vorbereiten.

Stauden

  • Neupflanzung von Akelei, Lupine, Rittersporn etc.

  • Zwiebeln von Frühjahrsblühern pflanzen.

  • Herausnehmen von nicht winterharten Knollen: Gladiolen, Begonien, Dahlien. Knollen trocknen und dann kühl, dunkel und luftig im Keller lagern.

  • Kübelpflanzen ins Haus holen und je nach Pflanze überwintern.

Ziersträucher und Zierbäume

  • Neupflanzung von Rosen ist jetzt günstig.

  • Beste Pflanzzeit für Zierbäume und -sträucher

Obst

  • Ernte aller Obstarten, auch wenn das Obst nur halbreif ist: Gegebenenfalls im Haus/Keller nachreifen lassen. Gilt besonders für viele Apfel- und Birnensorten und Kiwi.

  • Beste Pflanzzeit für Obstbäume

  • Baumscheiben umgraben

  • Pflanzzeit für Rhabarber  

  • Zum Monatsende Zitrusfrüchte und Feige in Kübeln ins Haus bringen.

Gemüse und Kräuter

  • Abernten der der Gemüsebeete außer Wintergemüse (Grünkohl, Rosenkohl, Feldsalat, Spinat etc.)

Allgemeines und weitere Tätigkeiten

  • Rasen das letzte Mal mähen.

  • Abgeräumte Beete umgraben und grobschollig liegen lassen.

  • Pflanzenreste auf den Kompost bringen.

  • Komposthaufen umsetzen und schichtweise mit Branntkalk versehen.

  • Hilfsstützen etc. entfernen

  • Bei stärkeren Frost Frostschutz anbringen.

 

 

Gartenarbeiten im November

Im November neigt sich das Gartenjahr dem Ende zu. Der November ist der Monat des Übergangs von Herbst nach Winter. Im Monat November gilt es den Garten winterfest zu machen. Die Gartenarbeiten im November widmen sich daher unter anderem dem Anbringen von Frostschutz aus Reisig oder luftdurchlässigem Gewebe an frostempfindlichen Pflanzen. 

Ein- und zweijährige Blumen

  • ---

Stauden

  • Teilung von Stauden

  • Letzte Pflanzung von Zwiebeln der Frühjahrsblüher.

Ziersträucher und Zierbäume

  • Rosen anhäufeln

  • Umlegen von Hochstammrosen

  • Neupflanzung von Rosen

  • Um- und Neupflanzung sonstiger Ziersträucher und -bäume.

Obst

  • Um- und Neupflanzung von Obstbäumen.

  • Beerensträucher pflanzen, diese dann stark zurückschneiden.

Gemüse und Kräuter

  • Gemüsebeete abernten außer Wintergemüse (vgl. Oktober) 

  • Ernte von Rosenkohl nach erstem Frost 

Allgemeines und weitere Tätigkeiten

  • Frühbeet abbauen

  • Wasser im Freien abstellen und Wasserhahn öffnen, Regenwassertanks entleeren und reinigen.

  • Frostschutz anbringen (Tannenreisig)

 

 

Gartenarbeiten im Dezember

Ein- und zweijährige Blumen

  • ---

Stauden

  • Hyazinthen im Wasserglas (Hyazinthenglas) und Narzissen auf Kieselsteinen- und Sandgemisch treiben als Zimmerschmuck.

Ziersträucher und Zierbäume

  • Auslichten oder Ausholzen während der Zeit der Baumruhe.

Obst

  • Auslichten oder Ausholzen während der Zeit der Baumruhe.

Gemüse und Kräuter

  • Ernte von Rosenkohl nach erstem Frost. 

Allgemeines und weitere Tätigkeiten

  • Winterschutz kontrollieren und gegebenenfalls nachholen falls noch nicht geschehen.

  • Überprüfung der Pflanzen im Winterlager auf richtige Temperatur und Feuchtigkeit. Kontrolle auf Schädlingen: u. a. Blattläuse, Schildläuse und Spinnmilben.

kostenloser

Gartenkalender

Alle Angaben ohne Gewähr!
By: Gewinnspiel-Gewinner
Meridianerland - Wissenschaft und Menschheit
please wait...homepage uhren

Informationsseite zu Springbrunnen, Gartenbrunnen, Wasserspiele, Gartenambiente und Teichtechnik

Neue Informationsseite zu Gartenbrunnen (Fri, 26 Aug 2016)
In diesem Beitrag möchte ich kurz eine neue Seite vorstellen, die sich mit dem schönen Thema Gartenbrunnen befasst: www.gartenbrunnen.info. Auf der Seite finden sich jede Menge Informationen rund um Brunnen und Wasserspiele im Garten. Die Infos werden durch großformatige Bilder unterstützt, die auf der Projektseite auch tolle Einblicke in Gartenbrunnen-Anlagen von privaten Gärten geben. Auf Gartenbrunnen.info […]
>> Mehr lesen

GFK-Wasserbecken (Thu, 14 Apr 2016)
Teichbecken aus GFK GFK-Wasserbecken und GFK-Teichbecken sind ein Must-Have für die Gartensaison 2016. Ohne großen Aufwand kann im eigenen Garten eine stilvolle Wohlfühloase mit Wasser entstehen. Häufig sind hier architektonische Wasserbecken gefragt. Die zeichnen sich durch ihre lange, schmale Form aus und die geringe Höhe. Diese rechteckigen Teichbecken kommen häufig in modern angelegten Gärten zum […]
>> Mehr lesen

Hier finden Sie uns:

Gartenverein Schloßblick e.V.
Wipertistraße 200c
06484 Quedlinburg

 

Telefon: +49 3946 706253

Telefax: +49 3946 628398

 

Neue Angebote!

Wir haben zur Zeit 4 freie Gärten.

Bei Interesse einfach direckt eine Email an 

info@gartenverein-schlossblick.de 

Druckversion Druckversion | Sitemap


© "Kleingartenverein-Schlossblick e.V." Quedlinburg. Alle Rechte vorbehalten.

www.gartenverein-schlossblick.de

E-Mail